Wird geladen...

Österreich steckt dramatisches Russen-Minus locker weg

 

Österreichs soeben veröffentlichte statistischen Zahlen für die erste Winterhälfte (inklusive Jänner 2015) zeigen dramatische Marktveränderungen: Das Übernachtungsminus bei den russischen Gästen erreichte mit 26,3 Prozent einen Wert, welcher die ursprünglichen Schätzungen noch übertraf. Was jedoch keiner erwartete: Österreichs Wintertourismus stieß trotzdem vor allem bei den Gästeankünften in bisher unerreichte Dimensionen vor.

 

Weiterlesen

Eine Tournee besorgt sich Schnee


Die Vierschanzentournee trotzt der Schneearmut. „Wir werden an allen ?vier Orten auf Schnee springen können“, sagt Tourneepräsident Alfons ?Schranz aus Innsbruck, der im permanenten Informationsaustausch mit ?seinen Kollegen aus Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen und Bischofshofen ?steht.??Angesichts der fehlenden Winterpracht übertreffen sich die örtlichen ?Organisationskomitees derzeit mit ihrem Einfallsreichtum.

Weiterlesen

Powder für die Piste

 

Kunstschnee aus der Wolke. Dieses neue österreichische Patent könnte sich zu einer spannenden Ergänzung der flächigen Beschneiung entwickeln.

 

„Anders als in Schneekanonen und Lanzen lassen wir in unserer Schneewolke Eiskristalle wachsen“, erklärt Michael Bacher (39), Geschäftsführer der Neuschnee GmbH. Bacher und Thomas Loerting sind als Startup-Unternehmer der verbliebene Teil eines international besetzten, universitären Projekts, mit dem Ziel, Schnee möglichst realitätsnah herzustellen. Man befinde sich auf dem Weg von der Invention zur Innovation, denn diesen Winter wird in Obergurgl die erste „Schneewolke“ erprobt.

 

Weiterlesen

Schmerzlos Skifahren beim Bergdoktor

SkiWelt Wilder Kaiser

Es muss für die Woche 12 skitechnisch verlautet werden: Es geht nicht nur, es geht sogar prächtig! Nur wer die „Hüttenroas“(84 Hütten!) durch die SkiWelt Wilder Kaiser voll auskostet, wird derzeit den Übergang der weißen Pracht zu Wasser auf der Piste schmerzhaft wahrnehmen. Konkret ist ab 13 Uhr Schluss mit lustig. Denn die SkiWelt ist zwar in Eigendefinition „irrsinnig groß“, liegt aber halt nicht irrsinnig hoch. Absolute Gustostückerln waren dank der Unterstützung von Anita und Janine vom SkiWelt-Marketing doch noch aufzutreiben. Zum persönlichen Favoriten des SkiGuideAustria-Autors wurde am 15. März Westendorf.

 

Weiterlesen

Aktuelle Trends im Skibusiness

Foto: Fischer-Boss Franz Föttinger mit einem nächstjährigen Tourenmodell

Das Verleihgeschäft bewirkt die Verlagerung von Skiumsätzen vom Flachland in Österreichs Bergwelt. Das ist einer der wirtschaftlichen Trends, die im Rahmen der größten Wintersportartikelmesse ispo in München im Jänner erkennbar wurden. Etwa bei der Intersport-Pressekonferenz. Die Händlergruppe verzeichnete 2013 bereits 3,34 Milliarden Euro Umsatz, davon Intersport Österreich 481 Millionen. Während beim großen Nachbarn die Umsätze um etwa ein Prozent zurückgingen, registrierten Österreichs Händler ein Prozent Umsatzplus.

Weiterlesen

28.000 bei Robbie Williams

Tourismuschef Andreas Steibl zeigt hier nicht, wo Robbie Williams rocken wird, sondern das frisch erschlossene Freeride-Areal des Piz Val Gronda.

Am 3. Mai wird sich das Geschehen nämlich wie gewohnt auf der Idalpe abspielen. Ischgl erwartet für das Top of the Mountain Concert mit Megastar Robbie Williams natürlich heftigen Zuspruch. Der 39-jährige Entertainer wird mit seiner Big Band im Skigebiet auf 2300 Metern aufspielen und sein neues Album „Swings Both Ways“ zum winterlichen Saisonabschluss präsentieren.

Weiterlesen

Nur jeder Zweite trägt einen Skihelm

Es muss immer erst was passieren, das was g’schieht! Zu dieser Ansicht verleitet eine jüngst veröffentlichte Umfrage. Lediglich 54 Prozent der deutschen Skifahrer tragen demnach konsequent einen Skihelm. Knapp jeder Fünfte (19 Prozent) gibt an, zumindest ab und zu einen Helm zu tragen. Frauen und Männer unterscheiden sich dabei in ihrem Verhalten nicht voneinander. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov, für die insgesamt 1065 Personen vom 07.01. bis 09.01.2014 befragt wurden.

Weiterlesen

Gastein: In des Skiteufels Küche

Jetzt geht’s heiß her auf den Pisten des Gasteinertals. Denn in Anlehnung an eine historische Idee können sich höllisch gute Skifahrer nun zum „Gasteiner Skiteufel“ küren lassen. Skimania.at durfte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, sich als einer der ersten in des Skiteufels Küche zu begeben. Die fünf Inkredenzien des Menüs: Buckelpiste, Geländefahren, Pistenästhetik, Riesenslalom und lange Abfahrt. All das garniert mit Skilehrerschmäh Marke Christian Zehentner – und man glaube mir: Als wahres Renommierstück der Skilehrergilde verbindet er skitechnische Perfektion mit Herzlichkeit und Humor. Die Bezeichnung „Gasteiner Skiteufel“ hat er von seinem Vater übernommen, der vor 40 Jahren ambitionierte Skikursteilnehmer abschließend zur so genannten „langen Abfahrt“ animierte. Wer mit dem Skilehrer bis ins Tal mithielt erhielt den „Goldenen Skiteufel“.

 

Weiterlesen

Selbst ist der Schnee

 

Ohne Beschneiungsanlagen stünde Österreich diesen Winter um 900 Millionen Euro ärmer da. Mag diese vom Obmann der Seilbahnen Franz Hörl kolportierte Zahl auch in die Kategorie Lobbying-Konstrukt gehören – einst gab es dafür die Bezeichnung Milchmädchenrechnung – bleibt die Tatsache bestehen: Ohne der kräftigen Investitionen in Schneemaschinen würde in diesen Jännertagen der Wintertourismus auf Sparflamme kochen. Wie aktuell jene Voralpenregionen belegen, die ohne Schnee auskommen müssen.

 

Weiterlesen

Sportfreunde Williams

 

Ski und Pop doppelt gemoppelt. Mit Sportfreunde Stiller im Montafon (15.12.) und Robbie Williams in Ischgl (3. Mai 2014).

 

Weiterlesen